Samstag, 8. September 2012

Braun Series 5 5090cc - Der Alltag beginnt

Erfahrungen

 

Eine Woche ist es nun her, daß mein Test des Braun Series 5 5090cc begonnen hat. Heute vor einer Woche ist das Testpaket bei mir angekommen. Die Erwartungen nach den Ankündigungen auf trnd.de waren natürlich sehr hoch. Wie ich ja bereits geschrieben habe, sind dann die ersten Testergebnisse eher ernüchternd gewesen. Jetzt nach einer Woche im Alltagsgebrauch kann ich allerdings ein objektiveres Ergebnis des Braun-Rasierers präsentieren.



Das Rasieren mit dem Braun macht soviel Spaß, daß er gar nicht mehr in die Verlegenheit kommt, sich mit einem 3-Tagesbart abzumühen. Jeden Tag morgens und einmal zusätzlich abends wurde rasiert. Das Rasurergebnis ist gut; in Schulnoten ausgedrückt, eine 2+. Warum keine 1, wird der interessierte Leser fragen? Naja, in meinem Gesicht gibt es so zwei- bis drei gemeine Stellen, an denen sich bisher jeder Rasierer die Zähne oder besser den Scherkopf  ausgebissen hat. Vor allem der Übergang vom Hals zum Wangenknochen ist so eine Stelle. Der Braun Series 5 5090cc hatte hier auch seine Mühen, wenn er die Schwierigkeit auch bestmöglich bewältigt hat. Ich hab – glaub ich – in einem meiner letzten Beiträge den Vergleich mit einer Naßrasur gestellt . Hier kann sich der Braun auf alle Fälle vergleichen lassen. Ist es vermessen, zu behaupten, beim Rasieren gibt es eine Rangfolge?  Zuerst kommt die Trockenrasur, dann die Trockenrasur mit dem Braun Series 5 5090cc, dann die Naßrasur? Ich für meinen Teil kann behaupten, daß dem so ist, wobei der Abstand zur Naßrasur wirklich sehr klein ist.

Begeistert bin ich von dem  Schwingkopf (Flexmotion), der auch ausschaltbar ist. Dieses Ausschalten hab ich ja schon ein paarmal erwähnt, ist praktisch bei bestimmten Regionen. Der Trick ist, zu erkennen, wann nutzt der Schwingkopf und wann schaltet man ihn besser aus (Multi-Lock-Funktion). Ich weiß jetzt nicht, ob ich dazu schon was geschrieben hab, bin jetzt auch zu faul, um es nachzulesen. Drum – auch auf die Gefahr einer Wiederholung hin – ein Wort zu dieser Multi-Lock-Funktion. Man kann bei dem Braun den Schwingkopf ganz einfach feststellen und dann während der Rasur mit Daumen und Zeigefinger den Scherkopf in mehreren Positionen arretieren. Wenn ich jetzt noch rausfinde, in welcher Position ich den Scherkopf an den Stellen, die noch Schwierigkeiten machen, einstelle, dan glaub ich, kann der Braun noch die Note 1 bekommen.

Mein Fazit nach der ersten Woche:  Der Braun Series 5 5090cc hat den Alltag hervorragend gemeistert. Und wenn man ihn nach der Reinigung aus der Station nimmt und ihn zum Trocknen hinlegt, riecht er auch später bei der nächsten Rasur auch angenehm frisch und nicht mehr so intensiv nach Desinfektion.

Im trnd-Blog wurden von den geschätzten Onlinesupportern viele Fragen zum Testobjekt gestellt und ich habe mir ja auch zu Beginn des Tests einen gewissen Fragenkatalog auferlegt. Ich versuche nun heute die ersten Fragen zu beantworten.

         Wie gründlich ist die Rasur?

Ich bin mit dem Rasurergebnis zufrieden. Abgesehen von ein paar problematischen Stellen ist die Haut nach der Rasur absolut glatt. Den Schmusetest meiner Frau hat der Rasier bestanden.  

         Wie lange dauert eine normale Rasur?

Eine Rasur mit dem Braun Series 5 5090cc dauert auf alle Fälle nicht länger, als eine Naßrasur oder eine Trockenrasur mit einem anderen Rasierer. Es hängt halt davon ab, wie gründlich das Ergebnis sein soll und wann das letzte Mal rasiert wurde. Bei einer täglichen Rasur benötigte ich bisher keine 4 Minuten, um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen.

         Wie lange hält der Akku?

Das ist eine sehr schwere Frage und Aufgabe. Ich habe es in der ersten Woche nicht geschafft, die Akkuanzeige auch nur um einen Strich nach unten zu senken. Das liegt wohl aber auch daran, daß ich bis Mittwoch jeden Tag die Clean&Charge-Station benutzt habe. Erst ab Donnerstag konnte ich mich überwinden, den Rasierer nicht gleich wieder zu reinigen. So wurde der Akku – abgesehen von Donnerstag bis Samstag – jeden Tag neben der Reinigung auch aufgeladen.

         Gibt es Hautreizungen oder Hautrötungen?

Hier kann ich erfreulicherweise sagen, bei mir nicht. Meine Haut verträgt die Rasur sehr gut. Ich konnte keine Reizungen oder auch nur rote Stellen feststellen.

         Wie liegt der Rasierer in der Hand?

Diese Frage wird logischerweise sehr oft gestellt. Und ich kann hier auch positives berichten. Die Form des Braun Series 5 500cc ist ideal. Schaut nicht nur super aus, liegt auch hervorragend in der Hand. 

Soweit zu den ersten Fragen. Wenn dem einen oder anderen Leser meines Blogs – sofern mein Geschreibsel überhaupt gelesen wird –noch Fragen einfallen, lade ich ihn oder sie ein, sie über die Kommentar-Funktion zu stellen. Einfach auf die Überschrift dieses Beitrages klicken oder unten auf das Wort „Kommentar“, dann öffnet sich das Fenster für die Kommentare.

Kommentare:

  1. hi sandal, die meißten fragen die ich hatte sind jetzt beantwortet. offen bleibt wie lange die reinigungskartusche hält. vielleicht schaffst du es ja noch während der testzeit wenigstens eine prognose abzugeben. aber sonst sehr informativer blog.
    mfg sheldon cooper

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sheldon, danke für den Kommentar. Die Reinigungskartusche wird wohl länger halten, als der Testzeitraum dauert. Ich hab hier verschiedene Aussagen dazu gelesen und schätze daher, daß sie zwischen zwei und drei Monate hält. Aber ich weiß noch nicht, wie man merkt, daß sie zum Auswechseln ist.

    AntwortenLöschen